Landesverbandsmeisterschaften

Vier Medaillen für Heizomat


04.05.2015 - Bei den Landesverbandsmeisterschaften am vergangenen Wochenende konnte das Team Heizomat eine Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille gewinnen. Julien Essers gewann die Hessenmeisterschaft, Laurin Winter holte sich Silber beim Straßenrennen sowie beim Zeitfahren in Baden-Württemberg und Philipp Zwingenberger wurde Dritter in Sachsen.

Laurin Winter auf dem Weg zum Vizemeistertitel.
(Fotos: Elisa Haumesser)

Bevor die Meisterschaften das Wochenende bestimmten, stand das Altstadtrennen in der Lutherstadt Wittenberg auf dem Programm. Das 63 km lange Rundsteckenrennen auf einer flachen Stadtrunde wurde gewonnen von Fabian Wegmann (Team Cult Energie). Philipp Zwingenberger fuhr auf Rang 6.

Gleich bei mehreren Meisterschaften standen Heizomat-Fahrer am Start, wobei der Wohnsitz der Fahrer ausschlaggebend dafür ist, in welchem Bundesland man um den Titel kämpft. Besonders hervorzuheben ist die Leistung des jungen Schwaikheimers Laurin Winter, der in Baden-Württemberg auf sich aufmerksam machte. Beim Einzelzeitfahren in Kehl auf einem 26 km langen Parcours durch die Rheinebene, fehlte Winter am Ende nur eine knappe Sekunde zum Sieg. Er musste sich lediglich Marco Mathis geschlagen geben. Sein Teamkollege Aaron Krauss fuhr auf Platz 4.

Am Tag darauf ging es in Neckarwestheim auf dem neunmal zu durchfahrenden, sehr anspruchsvollen Rundkurs um den Titel des Baden-Württembergischen Straßenmeisters. Beim 133 km langen Rennen gehörte Laurin Winter zu den bestimmenden Akteuren im Fahrerfeld. Den entscheidenden Vorstoß fuhren Winter und sein Begleiter Andreas Schreier 25 Kilometer vor dem Ziel. In einem überzeugenden Finale fuhr Winter in seinem ersten Jahr bei den Elitefahrern auch hier zum Vizemeistertitel. Markus Schleicher freute sich sehr: "Bei beiden Rennen zeigten die zwei Youngsters eine sehr starke Leistung. Der Aufwärtstrend von Aaron Krauss (nach langer Verletzungspause) hält an. Laurin Winter hat bei beiden Wettbewerben überzeugt."

Nachdem Julien Essers im Vorjahr Hessen-Straßenmeister in der U23-Klasse wurde, konnte er in diesem Jahr in der Elite-Klasse den Titel holen. Nach 130 verregneten Kilometern gewann er vor dem ehemaligen Heizomat-Fahrer André Benoit (Kuota-Lotto) und Fabian Genuit (Möbel Ehrmann). In Zwickau musste sich Philipp Zwingenberger als Einzelstarter einer Übermacht der anderen Teams stellen. Dennoch konnte er auf den 82 Kilometern überzeugen und holte sich Platz 3 in der U23-Klasse. Die Bayerische Meisterschaft in Werneck wurde im Massensprint entschieden. Auf der 107 km langen flachen Rennstrecke zeigten sich die Heizomat-Fahrer sehr aktiv, konnten sich aber nicht entscheidend absetzen. Am Ende landeten Benjamin Edmüller auf Platz 8, Holger Burkhardt auf Platz 10 und Fabian Schormair auf Platz 16.

Am kommenden Wochenende geht das Team Heizomat beim Auftakt zur Radbundesliga in Chemnitz bei der Erzgebirgsrundfahrt an den Start.

Imagefilm
Fanshop
Termine

02.07.2017
Großer Straßenpreis des Donnersbergkreises

06.-09.07.2017
Oderrundfahrt

09.07.2017
GP Südliche Weinstraße

Teamrad
Autogrammkarten

Autogrammkartenwünsche richten Sie bitte an mail@team-heizomat.de.