Münsterland Giro

Gute TV-Präsenz beim Saisonfinale


05.10.2015 - Das Team Heizomat konnte bei der 10. Austragung des Münsterland Giro auf sich aufmerksam machen und hatte mit Fabian Schormair einen Fahrer in der Spitzengruppe des Tages. Zudem sorgte Sascha Starker mit Platz 12 für eine Top-Platzierung bei dem UCI-Rennen der höchsten Kategorie (HC).

Sascha Starker
(Fotos: Gerd Ramme)

Am Start des Jubiläumsrennens waren 19 Mannschaften. 4 WorldTour-, 7 Pro-KT- und 8 KT-Teams nahmen das 180 Kilometer lange Rennen mit Start in Ibbenbüren bei sonnigem Herbstwetter in Angriff. Für das Team Heizomat war es die 8 Teilnahme in 8 Jahren als Kontinental-Team. Die erste Rennhälfte war mit einigen Steigungen versehen. Insgesamt gab es 7 Bergwertungen und 2 Sprintwertungen.

Bereits nach 15 Kilometern bildete sich eine 5-köpfige Spitzengruppe zu der mit Fabian Schormair auch ein Heizomat-Fahrer gehörte. Erst auf der ersten von drei Schlussrunden durch das Zentrum von Münster wurden die Ausreißer gestellt. Knapp 155 km hielten sie sich an der Spitze des Rennens und sammelten so einige Fernsehkilometer. Der WDR berichtete am Samstagabend in einer 45-minütigen Sondersendung über den Münsterland Giro.

Im Finale sorgte der Belgier Tom Boonen (Team Etixx-Quick-Step) vor einer großen Zuschauerkulisse für einen Favoritensieg. Der Ex-Weltmeister und mehrfache Sieger der Flandernrundfahrt, sowie von Paris-Roubaix setzte sich im Massensprint nach guter Vorarbeit seines Teamkollegen Tony Martin gegen seine Konkurrenten durch. Sascha Starker sprintete auf Platz 12 und holte damit mehr als nur ein Achtungserfolg für das Team Heizomat. Fabian Schormair sicherte sich in der Berg- und in der Sprintwertung jeweils Platz 3.

Imagefilm
Fanshop
Termine

23.04.2017
Rund um Düren

01.05.2017
Eschborn-Frankfurt

06.05.2017
Wittenberger Altstadtrennen

Teamrad
Autogrammkarten

Autogrammkartenwünsche richten Sie bitte an mail@team-heizomat.de.