Rund um Düren / Überherrn

Rapp rast ins Bundesliga-Bergtrikot


24.04.2017 - Jonas Rapp (Alsenz) sorgte beim ersten Wettkampf der Rad-Bundesliga 2017 gleich für den ersten Erfolg des fränkischen Kontinental-Teams Heizomat. Der 22-Jährige sicherte sich das Bergtrikot der Rennserie. Im Tagesergebnis belohnte Pascal Treubel (Pfullendorf) die aktive Fahrweise der Franken und wurde Fünfter. Auf dem gleichen Rang liegt das Team nun auch in der Mannschaftswertung.  

Das Rennen über 152,4 Kilometer endete in einer Sprintentscheidung. Aber zuvor mussten die rund 170 Starter in die Eifel. Auf den drei Runden mit den insgesamt sechs längeren Anstiegen und knapp 2.000 Höhenmetern zeigte sich das Team Heizomat immer an der Spitze präsent. Rapp holte in der ersten Bergwertung schon zwei Zähler, die zweite gewann Dorian Lübbers, der sich rund 40 Kilometer als Solist vor dem Feld hielt. Als Lübbers eingeholt war, gewann Rapp die dritte Bergwertung und schlüpfte so ins gepunktete Trikot.

Pech hatte Sprinter Manuel Porzner, der mit einem Speichenschaden am Vorderrad wertvolle Zeit verlor. "Er hat zwar den Anschluss ans Feld wieder herstellen können, musste dafür aber viel Kraft investieren", erklärte der Sportliche Leiter Jochen Hahn. Somit konnte Porzner im Finale nicht mehr in die Entscheidung eingreifen, die Mannschaft stellte um und fuhr den Sprint für Pascal Treubel an. "Er hat das wirklich gut gemacht und uns das Ergebnis gerettet. Ich bin insgesamt sehr zufrieden, denn wir waren das aktivste Team im Rennen", so Hahn weiter - und Teamchef Markus Schleicher ergänzte: "Das war wirklich stark, zumal auch er von einem Defekt betroffen war und erst wieder ins Feld zurückfahren musste."

Das Rennen gewann Leon Rohde (Sunweb). Vor allem für die Mannschaftswertung war Treubels fünfter Platz Gold wert, denn bei den vielen Team mit je drei Fahrern in der großen Gruppe kommt es in der Reihenfolge am Ende auf den bestplatzierten Fahrer in der Gruppe an. Somit liegt das Team Heizomat nun auch in der Mannschaftswertung auf Platz fünf und hat nicht allzu viel Boden auf die anvisierten Plätze auf dem Podium verloren.

Zeitgleich bestritt Laurin Winter das Straßenrennen in Überherrn, wo er ebenfalls aktiv fuhr. Seine letzte Attacke wurde aber kurz vor dem Ziel vereitelt. So fehlte ihm im Sprint die Kraft, um ein Spitzenergebnis einzufahren.

Am kommenden Montag startet die komplette Mannschaft beim Klassiker Eschborn-Frankfurt, Jonas Rapp und Georg Loef im Profirennen im Nationaltrikot, der Rest der Mannschaft im U23-Rennen in den gewohnten Heizomat-Trikots.

Imagefilm
Fanshop
Termine

02.06.2017
Gütersloher Abendrennen

03.06.2017
Steinfurter Abendrennen

04.06.2017
GP XXL in Oberhausen

Teamrad
Autogrammkarten

Autogrammkartenwünsche richten Sie bitte an mail@team-heizomat.de.